News

London - Die ersten Eindrücke

Geschrieben von: Gerald Venzl

Sonntag, den 22. April 2012 um 19:29 Uhr

Wie versprochen war mein drittes Wochenende dann keine "fade Partie" und ich hab mich doch mal auf die Straßen begeben. Gestern stand voll und ganz unter dem Motto: "Umgebung erforschen" Von meiner Wohnung ging ich einfach Richtung Westen los, wo ich früher oder später mal auf die London Bridge und danach auf so einige Sights stoßen würde. Von der London Bridge aus habe ich dank meiner früheren Besuche schon einen ziemlich guten Überblick von Zentral-London und somit keine Orientierungsschwierigkeiten mehr. Also ging ich einfach mal locker und fröhlich durch die Straßen und am Fluss entlang bis ich irgendwann mal 3 Stunden später beim Piccadilly Circus angkommen war. Circus steht meiner Meinung nach ganz richtig für Zirkus... Der Piccadilly Circus ist quasi der Times Square von London, wenn auch nicht so groß wie der echte in New York. Größe spielt aber scheinbar keine Rolle, die blöden Touristen waren trotzdem überall und machten einem das Leben schwer. Das war dann auch der Grund für mich auf die Uhr zu schauen und mich für meine Rückkehr zu entscheiden.

Tower Bridge

Tower of London

The Shard - ein sich noch im Bau befindendes neues Hochhaus mit 95 Stockwerken, 309,6m hoch.
London hat mittlerweile eine ganz schöne Skyline bekommen, sieht so aus als dass ich nicht auf meine Wolkenkrazer verzichten muss! :)

Gericht

 

Clive in London

Geschrieben von: Gerald Venzl

Mittwoch, den 18. April 2012 um 21:48 Uhr

2 1/2 Wochen sind jetzt scho vergangen seitdem ich in London bin. In der Zwischenzeit war ich über Ostern, wie machne von euch wissen, schnell mal in Österreich auf Kurz-Urlaub. Ansonsten gibt es eigentlich noch nicht viel zu berichten. Die Einreise war Dank E.U. überhaupt kein Problem. Das Bankkonto wurde auch ohne Umstände eröffnet und ansonsten gab es auch genau Null Probleme. Alles eine erholsame Abwechslung zur U.S. Bürokratie! Ansonsten besteht der Alltag momentan nur aus arbeiten, arbeiten, arbeiten. Aber das im positiven Sinne. Die neue Arbeit ist einfach der Hammer! So viel Freude hatte ich schon eine Weile nicht mehr beim Aufstehen. Und plötzlich freut man sich am Sonntag Abend schon wieder auf den Montag Morgen! :) Es wird wohl noch ein paar Wochen dauern, bis der richtige Alltag ein kehrt und ich mich eingearbeitet habe. Dann sollten auch die ersten richtigen Fotos kommen.

In der Zwischenzeit kann ich nur über das letzte Wochenende berichten, aber selbst da hat sich nicht allzu viel getan, da ich schon meinen ersten Besuch hatte! :D Zu Besuch war niemand anderer als Clive, ein Freund aus New York. Also eigentlich ist Clive ein wenig mehr als nur ein Freund. Er ist mein: Steuerberater, Booky, Ex-Arbeitskollege, Partykompane, Übernachtungsmöglichkeit sowie Freund. Letzten Donnerstag und Freitag trafen wir und jeweils auf ein paar After-Work-Bier. Ein Prinzip hier in London, das mir sehr gut gefällt. Nach der Arbeit wird noch gemütlich auf 2 - 3 Bier gegangen ehe man dann am Abend heim fährt. Samstags gings dann ins Einkaufszentrum um für ihn 2 Anzüge zu finden. Danach machten wir uns auf zum "Mittag essen". Mittag essen kann man eigentlich nicht mehr sagen, es war ja doch schon 15:30 Uhr. Nachdem wir ein gemütliches Pub zum Speisen gefunden haben, wollten wir eigentlich nur schnell die Einkäufe bei ihm im Apartment los werden und uns dann auf die Piste begeben.... HA-HA, das Ganze endete ca. genau so:

Scheiss Fernseher sag ich da nur! Aber scheinbar hat das Einkaufen den lieben Clive dann doch ziemlich mit genommen und mir wars ja eigentlich egal, ich bin ja noch länger hier! :D Einen Vorteil hatte das Ganze jedoch - ich musste mir keine Gedanken ums Frühstück machen... auch hier wieder etwas ungenau! Das Frühstück fand gegen 13:00 Uhr statt...

Das Resultat kann sich sehen lassen - Danke Clive! ;)

 

Hallo UK

Geschrieben von: Gerald Venzl

Dienstag, den 03. April 2012 um 23:18 Uhr

Mein erster Eintrag aus dem Vereinten Königreich, bzw. direkt aus London! Der Flieger ist natürlich nicht abgestürzt, aber ich war die letzten paar Tage ziemlich gestresst... was für eine nette Abwechslung mal! :D Der Flug rüber nach London war ruhig und unbeschwehrt. Die Einreise selbst war einfach GENIAL. Dank EU Pass mit Chip bin ich einfach hin zum Schranken, wartete bis ich grünes Licht hatte, trat hindurch, scannte meinen Pass und schaute in eine Kamera. Tada... Willkommen in England. Dort war nicht mal mehr eine Person die sich auch nur irgendwas an schaute. Mal was ganz was anderes wenn man es eigentlich gewohnt ist 100 000 Fragen zu beantworten, warum man denn in dieses tolle Land kommt und was man so vor hat damit. Sonntag gings gleich mal mit Joe zu ein paar Freunden die ich noch aus meinen 2010 Aufenthalt hier kenne. Gestern dann erster Arbeitstag bei Oracle. Ich bin Mitglied eines 38 köpfigen Teams - das ist mal ne nette Teamzahl, nicht so 4 - 5 Leute Standard den ich gewohnt war - und alle dich ich bisher getroffen habe, sind total cool drauf. Allerdings bringe ich den Altersdurchschnitt mal wieder deutlich runter. Im Team ist glaub ich keiner, der unter 40 Jahren ist, ausser klein Venzi mit seine 26! Naja, wär ja nicht das erste Mal und ich bin mir sicher, dass ich die Partie mit meinem "jungendlichen Frohsinn" etwas durch rütteln und auf Trab bringen werde. Morgen gehts dann zum ersten Mal ins eigentliche Büro, die letzten 2 Tage verbrachte ich im Hauptquartier um die ganzen administrativen Dinge zu erledigen, wie Laptop aufsetzen, Arbeitsbewilligung ein reichen, etc. Die Arbeitsbewilligung war auch eine nette Abwechslung. Ich bin hin zur Personalabteilung: "Hallo, Gerald Venzl mein Name, bin neuer Mitarbeiter und österreichischer Staatsbürger". Die Antwort darauf war: "Pass bitte!" Dann machte die Dame eine Kopie meines Passes und fertig! Die EU ist ja doch nicht ganz so blöd wie manch einer glaubt! :) Nun ja, ab heute gehts los mit Training, Training und nochmals Training. Die nächsten paar Wochen wird mir wohl die Rübe gehörig rauchen, also erwartet nicht zu viele Eintrage demnächst!